Durchschnittlichen Gasverbrauch ermitteln

Von , 28. Juni 2012 18:08

Bevor Sie einen Gaspreisvergleich durchführen müssen Sie natürlich erst mal Ihren durchschnittlichen Gasverbrauch ermitteln.

Hier hilft als erstes natürlich die Gasabrechnung des Vorjahres.  Dort sollte der jährliche Jahresverbrauch an Gas in Kilowattstunden (kWh) ausgewiesen werden. Habe Sie diesen Wert, der ja der durchschnittliche Gasverbrauch im Jahr ist, können Sie diesen einfach für Ihren Vergleich übernehmen.

Manche Gasanbieter geben auf Ihrer Jahresabrechnung die Gasmenge nicht in kWh an, sondern in Kubikmetern (m³).  Da Sie für einen Gaspreisvergleich aber kWh benötigen müssen Sie den Wert ausrechnen.
Hierzu wird die Kubikmeterzahl mit den Brennwert und der Zustandszahl, die sogenannte z-Zahl, multipliziert. Also:
Kilowattstunden (kWh) = Kubikmeter x Brennwert x Zustandszahl.

Sollte Ihnen das zu aufwändig sein, wäre ein Annäherungswert mit folgender Berechnung möglich:
Kubikmetervolumen x 10.

Wenn Sie keine Gasabrechnung des Vorjahres haben, können Sie sich an Schätzwerten orientieren:

Größe des Haushalts kWh/Jahr
Wohnung mit ca. 30 m² 4.000
Wohnung mit ca. 50 m²

7.000

Wohnung mit ca. 100 m²

14.000

Reihenhaus

20.000

Einfamilienhaus

30.000

GaszählerBitte bedenken Sie aber, dass diese Werte auch abweichen können. Jeder hat ein unterschiedliches Wärmeempfinden. Erhöht man die Raumtemperatur steigt somit auch der Gasverbrauch. Senkt man sie, sinkt logischerweise der Verbrauch.
Hinzu kommen Kriterien wie Wärmeisolierung der Wände, Fenster etc. Bei Häusern ist ebenfalls die Größe des Hauses relevant. Nutzen Sie diese Tabelle also bitte nur als grobe Ermittlungshilfe wenn Sie den Gaspreis vergleichen möchten.

Antwort hinterlassen


eins × = 5

Panorama Theme von Themocracy